Warum es wichtig ist, klein anzufangen

 

Ziele Blog

 

"Um ein erfülltes Leben zu führen, müssen wir in unserem Leben immer wieder das "Was kommt als nächstes" schaffen. Ohne Träume und Ziele gibt es kein Leben, denn nur um des bloßen Bestehens Willens sind wir nicht hier.» Mark Twain

 

Land- und kurzfristige Ziele

Die Beschlüsse sind langfristige, aber immer auch vorübergehende Ziele. Sie lassen keine Rückschläge zu, wenn wir also einmal versagen, werden wir wahrscheinlich nicht bereit sein, erst im nächsten Jahr wieder anzufangen. Wir sollten uns nicht an das Thema New Year, New Me halten, da wir im Alltag auch langfristige oder kurzfristige Ziele setzen müssen. In diesem Fall werden wir, wenn wir versagen, nicht bis zum nächsten Jahr warten. Es kommt alles auf die Art an, wie wir unsere Ziele sehen. Wenn wir die Situation nicht ändern können, können wir dennoch den Ansatz ändern. Warum setzen wir uns nicht intelligentere Ziele, die uns die Möglichkeit geben, mit weniger Chancen zum Scheitern zu gelangen?

  

SMART Ziele

In Bezug auf die SMART-Methode, die eigentlich aus dem Projektmanaement entstammt, erklärt die University of New Hampshire, dass Zielsetzer die Abkürzung SMART verwenden können, um ihre Ziele zu entwickeln. SMART ist ein Akronym für:

  • Spezifisch,
  • Messbar,
  • Attraktiv
  • Realistisch,
  • Terminiert.

Es ist unerheblich, ob wir langfristige oder kurzfristige Ziele haben. Um diese zu erreichen, ist es wichtig, einen klaren Plan festzulegen und die eigenen Prioritäten zu kennen. Solche Grenzen geben uns weniger Chancen, unser Ziel ohne Grund zu verschieben oder aufzugeben; sie geben uns einfach einen klaren Weg, dem wir folgen können.

Es ist auch hilfreich, seine Ziele messbar zu machen. So können wir das grosse Ziel von den kleineren trennen, damit wir jedes Mal, wenn wir das Ziel Schritt für Schritt erreichen, kleine Erfolge erzielen können. Oder gestalte deine Ziele realistisch. Wenn du auf die Zielerreichung hinarbeitest, wirst du feststellen, welche Bereiche du noch verbessern musst. Auf diese Weise wird das Bewusstsein für Stärken und Schwächen erhöht und bearbeitet. So kannst vermeiden, dass du dich in einem Käfig befindest, in dem du dich verloren fühlst und kurz vor dem Scheitern bist.

smart

Du kannst nur Ziele erreichen, die du steuerst

Es ist schwer zu glauben, aber manchmal werden unsere Ziele nicht nur von uns aus gelenkt und sind somit abhängig von weiteren Faktoren. Wir können unser Bestes geben, um das Ziel zu erreichen, aber trotzdem scheitern. Warum? Weil wir uns wahrscheinlich die gesamte Situation betrachten, während wir uns nur auf unser Verhalten beziehen sollten. Wir versuchen jedoch, das Ziel zu erreichen, indem wir auch die Aufgaben erledigen, die uns nicht betreffen. Daher machen wir für uns selber die Mission von Anfang an unmöglich. Aber nichts ist unmöglich. Wenn du dir als Ziel setzt "eine bessere Beziehung mit jemandem haben", wirst du kaum Chancen haben dieses Ziel zu erreichen. Es ist ein Ziel, dass von anderen abhängig ist und nicht spezifisch genug ist. Wenn du jedoch dein Ziel auf dein eigenes Verhalten beziehst und für dich beschliesst, „jede Woche für jemanden etwas Gutes zu tun“ erhöhst du deine Erfolgschancen. Dein Ziel ist nur auf dich bezogen und spezifisch genug, dass du es messbar machen kannst. Klingt logisch, oder?

 

Wir lernen aus Fehlern, nicht aus dem Erfolg

Zum Schluss möchte ich noch etwas erwähnen, was ganz am Anfang erwähnt werden musste: Lass auch Scheitern zu. Einige Ziele haben keine Chance, lange zu bestehen, lehren uns aber trotzdem viel, daher ist es einen Versuch wert. Wenn wir versagen, geben wir nicht auf, sondern schauen zurück auf unser Ziel, analysieren es und überlegen, ob es verbessert werden sollte (indem ein klarer Plan für das Erreichen des Ziels erstellt wird) oder durch ein anderes, realistischeres Ziel ersetzt werden sollte. Auch ändern wir uns mit der Zeit und unsere Ziele (insbesondere langfristige Ziele). Es kann den Anschein haben, dass es kein Ziel ist, das wir noch brauchen, oder es erfordert möglicherweise andere Strategien und Herangehensweisen, um es zu erreichen. Aber wenn wir ein Ziel nicht erreichen, darf das Gefühl des Scheiterns nicht entstehen. Es gibt uns einfach Zeit, dieses Ziel zu bewerten und, falls erforderlich, neu zu bewerten. Wenn du deine Ziele aus dieser Perspektive betrachten wirst, wird aus einem Versagen eine Lernmöglichkeit entstehen. "Je mehr Ziele du dir setzt - desto mehr Ziele erreichst du." (Mark Victor Hansen).

 

https://dribbble.com/shots/4775392-Smile?utm_source=Clipboard_Shot&utm_campaign=igorkozak&utm_content=Smile&utm_medium=Social_Share
https://www.statisticbrain.com/new-years-resolution-statistics/
https://www.livestrong.com/article/217375-advantages-and-disadvantages-of-goal-setting/
nach oben